Westward Bound – Latex dem die Szene vertraut

Auch wenn wir jungen und talentierten Designern auf latexkultur.de eine neue Plattform bieten wollen, dürfen die Alteingesessenen natürlich auch bei uns nicht fehlen. Und nachdem wir mit Kurage aus Japan bereits in einem unserer letzten Beiträge ein solches Schwergewicht der Szene vorgestellt haben, darf hier ein Label auf gar keinen Fall fehlen. Und zwar ist die Rede von Westward Bound Latex aus England.

Label mit langer Historie

Und dabei kann das in Plymouth beheimatete Label auf eine ereignisreiche und mittlerweile auch sehr lange Historie zurückblicken. Die Ursprünge und Anfänge von Westward Bound kann man nämlich bis in die späten 1970er Jahre zurückverfolgen. Solch eine Historie bringt man hierzulande sonst nur mit dem Atelier Kunzmann in Verbindung. Und dessen Geschichte reicht sogar bis in die 50er Jahre zurück.

Bis in die Mitte der 80iger Jahre sind die Einflüsse der Marke dabei vor allem durch die damalige Zeit und den vorherrschenden Verhältnissen geprägt. Wobei man den Begriff „Marke“ im Kontext der Zeit vermutlich eher noch vorsichtig verwenden sollte.

Im kulturellen Dunstkreis der Punk-Szene und den Einflüssen der Underground-Clubbewegung im schon immer als kulturellen Schmelztiegel geltenden Londoner Stadtviertel Soho, entsteht zunächst neben den ersten organisierten Fetischpartys auch die Idee, einen Anlaufpunkt für Menschen mit sexuellen Neigungen jeglicher Couleur zu erschaffen.

© Westward Bound Latex – Historische Kollektionen – Cover

1987 ist es dann soweit: Der Name der Westward Bound wird geboren und zierte fortan die Eingangstür des ersten Bed, Breakfast & Dungeon in Launceston, Cornwall. Eine ironische Anlehnung an die klassischen Bed & Breakfast-Konzepte, hier aber natürlich mit Fokus auf Menschen mit spezielleren Interessen.

Nach weiteren fünf sehr erfolgreichen Jahren, die Westward Bound sogar zwischenzeitlich den Titel „the most exclusive fetish organisation in the UK“ des Time Out Magazine (London) einbrachten, vollzog man einen folgenschweren Schwenk hin zu einem Versandhandel. Und das brachte nicht nur nach und nach das Ende der eigenen Partyreihen. Auch besiegelte es 2001 schlussendlich das Aus der Bed, Breakfast & Dungeon Lokalität.

Der Fokus sollte fortan komplett auf der Herstellung von maßgeschneiderter Latexbekleidung liegen. Und so traurig die Entwicklung für viele damals gewesen sein mag – so sehr bedeutet das für uns in der heutigen Zeit einen echten Segen für die Latex-Szene.

Mehr zur Geschichte des Unternehmens findet ihr auf der Website, die wir am Ende des Beitrags für euch verlinkt haben.

Stars und Sternchen der Erotik-Szene schwören auf Westward Bound Latex

Und so kommt es nicht von ungefähr, dass auch diverse Promis der Erotikszene auf die Kleidung aus dem Hause Westward Bound schwören. Schon häufiger konnte man zum Beispiel Bianca Beachaump dabei beobachten, wie sie Latexoutfits von Westward Bound zur Schau trug (u.a. hier und hier).

Auch namhafte Sternchen wie Susan Wayland oder Jade Vixen haben sich nicht lange bitten lassen, um sich in die Outfits von Westward Bound zu schwingen.

Neben der natürlich sehr hochwertigen Verarbeitung der Outfits liegt das mit Sicherheit aber auch an der exklusiven Auswahl an Stilrichtungen, die Westward Bound anbietet. In der Latexszene finden sich nur wenig Labels die sich so erfolgreich auf Stilrichtungen wie Burlesque oder Pin-Up spezialisiert haben. Zudem verstehen sie es wie kein anderer, diesen Stil in die Latexwelt zu übertragen. Das Portfolio wird durch eine exklusive Auswahl an Lingerie und Korsetts ergänzt. Mit einem soliden Unterbau an klassischen Kleidern wird das Sortiment in der Basis gestärkt.

Das Sortiment ist wirklich riesig!

Der Fokus im Sortiment von Westward Bound liegt eindeutig in der Damenmode. Zwar bietet das Unternehmen auch diverse Outfits für Herren an, wir haben uns in diesem Beitrag aber erst einmal auf die Outfits für Damen beschränkt.

Und selbst das war schon eine große Aufgabe. Bei schon allein an die 200 Kleider im Sortiment fiel die Auswahl unserer Favoriten natürlich nicht leicht. (Persönliche Anmerkung des Verfassers: Auch die Gespräche mit der Partnerin zu diesem Thema hatten es durchaus in sich 😉)

Neben den klassischen Kleider-Designs (siehe oben), die sich vor allem durch offen fallende Rockschnitte auszeichnen und somit auch weniger bissig im Umgang mit diversen Körpervariationen umgehen, hat das Label auch ein Faible für enge Schnitte entwickelt. Nicht wenige Kleider betonen die Hüfte, liegen eng über dem Po und schließen sich eng um die Oberschenkel

Dabei werden Unterscheidungsmerkmale vor allem über die Schnitte im Brust- (offen/geschlossen) oder Armbereich (kurz/lang) vorgenommen. Und das hat maßgeblichen Einfluss auf die Wirkung der Kleider. Zwischen eleganter, dominanter oder zurückhaltender Wirkung beherrscht Westward Bound wirklich alles! Hinzu kommen Elemente aus verwendetem Strukturlatex, die für die kleinen aber so wichtigen Highlights sorgen.

Auch im Bereich der Korsetts zeigt sich die Varietät des Labels. Vom Burlesque-Korsett über Pin-Up-Style bis hin zu klassischer Dominanz ermöglichen die Korsetts viele Erscheinungsbilder.

Was beim durchforsten des Produktkatalogs zudem auffällt: Der Fokus des Labels hört nicht bei einzelnen Kleidungsstücken auf. Auf vielen der Produktbilder erkennt man, wieviel Wert das Label auf komplette Outfits legt. Strümpfe, Handschuhe und weitere Accessoires werden häufig direkt mit abgebildet und erzeugen so ein harmonisch und perfekt aufeinander abgestimmtes Gesamtbild.

Auch im Bereich der Oberteile überzeugt Westward Bound mit vielen Stil-Elementen. Ob klassische Rüschen oder florale Elemente, in Form und Proportionen sieht man auch den Oberteilen die lange Erfahrung im Latexbusiness an. Ein besonderer Hingucker ist zudem die Jacke Valkyrie – die je nach Kombination mit anderen Kleidungsstücken extrem vielseitig einsetzbar scheint.

Guter Service und lokaler Store in Plymouth

Wir müssen an dieser Stelle natürlich zugeben:  Das Latexbekleidung von Westward Bound ist alles andere als ein Schnäppchen! Dafür bekommt ihr aber einen exzellenten persönlichen Service (englischsprachig), auf Fragen antwortet das Label meist innerhalb von einem Tag.

Zudem könnt ihr, wenn ihr bei Etsy* einkauft, bereits während des Kaufprozesses eure individuellen Maße mit angeben (lasst euch nicht von der Größenauswahl irritieren, diese greift hier nur, wenn die Standardmaße für euch ideal passen und ihr keine weiteren Informationen übermittelt).

Solltet ihr euch für einen Kauf bei Amazon* entscheiden, könnt ihr einfach anschließend eure Maße an den Hersteller durchfunken.

Und falls bei euch der nächste Urlaub in England schon geplant ist und ihr irgendwie die Möglichkeit habt, in den äußersten Südwesten der Insel zu gelangen, dann legen wir euch natürlich einen Besuch im offiziellen Store in Plymouth dringend ans Herz. Wochentags von 9 bis 17 Uhr wird euch hier auch im Ladengeschäft tatkräftig bei der Auswahl des richtigen Outfits geholfen. Stand: Mai 2020

Weitere interessante Links:

Westward Bound Historie: https://www.westwardbound.com/provenance-an-iconic-brand-i12

Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCmxz0sTn3QX5AJ8Z4DWMfsQ

Instagram-Account:  https://www.instagram.com/westwardboundlatex/

Weitere spannende Produkte von u.a. Westward Bound findet ihr zudem auch in unserem Inspiration-Board Fashion & Mode.

Post a Comment