Obskure Skulpturen und Latexkreaturen

Das Thema „Inflatable Latex“ lässt uns bei latexkultur.de in diesem Jahr nicht mehr los. So berichteten wir schon vor einiger Zeit über die vermeintlichen Fashion-Trends auf den Laufstegen dieser Welt (zum Beispiel hier oder hier), und nun wollen wir euch einen wahren Hidden-Champion der Kunstszene vorstellen, der sich voll und ganz dem Thema Inflatable-Latex gewidmet hat.

Blow-Up Latex aus Russland

Die Umschreibung „beeindruckend“ ist ja ein durchaus gängiges Wort in unseren Beiträgen. Doch in diesem Fall könnte es sogar noch eine Untertreibung sein. Denn wer bereits die Arbeiten von Sasha Frolova, einer 36-jährigen Künstlerin aus Moskau, kennt, der wird genau verstehen wovon wir sprechen.

Sasha Frolova hat sich bei ihren künstlerischen Tätigkeiten nämlich fast komplett auf die Arbeit mit aufblasbarem Latex spezialisiert. Und dabei hat sich für Sie ein Erfolg eingestellt, der sie weit über die Grenzen der Latex-Szene hinaus bekannt gemacht hat.

Unglaubliche Vielfalt in Form und Farbe

Dabei beherrscht Sasha Frolova ihre Technik so perfekt, dass sie nahezu jede Form herstellen kann, die ihr in den Sinn kommt. Und diese Fähigkeiten setzt sie äußerst vielfältig ein. Ob es um Kleidungsstücke für ihr künstlerisches Projekt Aquaaerobika geht oder um Ausstellungen in Museen – ihre Kreationen sind weltweit gefragt. Dabei sticht zudem ihre Vorliebe für Farben deutlich heraus.

Nicht das klassisch schwarze Einerlei, sondern knallbunte Farben und/oder starke Kontraste zeichnen ihre Kunstwerke aus. Und um diese Farben und Formen angemessen in Szene zu setzen, wird stets sehr viel Luft ins Spiel gebracht. Denn wenn eins bei Frolova gilt: Es gibt bei ihr kein Kunstwerk ohne aufgeblasenes Latex!

Video Thumbnail
AQUAAEROBIKA – ICECREAM – MUSIC VIDEO
as Thema "Inflatable Latex" lässt uns bei latexkultur.de in diesem Jahr nicht mehr los. So berichteten wir schon vor einiger Zeit über die vermeintlichen Fashion-Trends auf den Laufstegen dieser Welt (zum Beispiel hier oder hier), und nun wollen wir euch einen wahren Hidden-Champion der Kunstszene v

Viel Aufmerksamkeit für ihre Arbeiten

Die Arbeiten der studierten Künstlerin erzielte dabei schon soviel Aufmerksamkeit, dass diverse Museen bereits mit ihr zusammengearbeitet haben. Neben einigen Ausstellungen in Moskau hat sie unter anderem auch ihre Kunstwerke Anfang 2017 im deutschen Luftmuseum Amberg präsentiert.

In der Ausstellung Inflandia waren ihre Skulpturen aus Latex hautnah zu bestaunen und zeigten eindrücklich, wieviel Verständnis und Geschick sie in der Arbeit mit dem Material besitzt. Dabei versteht sie es wie keine zweite, aus dem Latex eine faszinierende Mischung aus Proportionen, Flächen und Formen zu zaubern.  

Video Thumbnail
LUFTMUSEUM Ausstellung „Inflandia“, Interview Sasha Frolova
as Thema "Inflatable Latex" lässt uns bei latexkultur.de in diesem Jahr nicht mehr los. So berichteten wir schon vor einiger Zeit über die vermeintlichen Fashion-Trends auf den Laufstegen dieser Welt (zum Beispiel hier oder hier), und nun wollen wir euch einen wahren Hidden-Champion der Kunstszene v

Projekt Aquaaerobika

Das von ihr selbst ins Leben gerufene Projekt Aquaaerobika vereint dabei noch weitere künstlerische Facetten in ihrer Arbeit. So verbindet sie ihre Arbeit mit dem Material Latex zusätzlich mit Elementen aus der Aktionskunst und der elektronischen Musik.

Bei der Betrachtung ihrer Auftritte entsteht dadurch ein vielfältiges Spannungsfeld an Gedanken und möglichen Bewertungen. Von „obskur“ über „warum?“ bis hin zu „faszinierend“ ist alles dabei. Und genau das erklärt, warum die von ihr geschaffene Kunst so erfolgreich ist.

Nicht nur mit ihrer Kunst erfolgreich

Und dabei gibt es nicht nur sehr viel über ihre Latex-Kunst zu berichten. Auch auf der Bühne macht Frolova eine gute Figur. Das brachte ihr nämlich im Jahr 2014 den Titel „Alternative Miss World“ ein. Wobei man hierzu erklären muss, dass dieser Contest eine vom bekannten Künstler Andrew Logan ins Leben gerufene Veranstaltung ist.

Diese soll vor allem und ganz bewusst kreativ-bizarr sein und ist somit für alle Akteure aus Kunst, Fashion und Entertainment offen. Damit entspricht das Event also keinem klassischen Model-Contest. Also eine echte Alternative eben!

Designs nicht käuflich erwerbbar

Wer sich nun fragt ob man ihre Kreationen auch käuflich erwerben kann, den müssen wir leider enttäuschen. Frolova lebt für ihre Kunst und produziert ausschließlich für ihre eigenen Projekte oder Auftraggeber. Allgemein gestaltet sich die Recherche nach aufblasbarer Latexkleidung mit einer solch tollen Qualität sehr schwierig.

Es gibt zwar eine kleine Auswahl an Inflatable Latex bei unserem Partner Etsy (unter anderem ein toller Mantel* mit aufblasbaren Elementen von Torture Garden oder eine gesichtsoffene Haube* mit aufblasbaren Hörnern), allerdings werden diese eher in einem unserer kommenden Beiträge zum Thema „Karneval“ Erwähnung finden, als das sie mit den wirklich tollen Kreationen von Sasha Frolova in Verbindung gebracht werden könnten.

Weitere Informationen zur Künstlerin

Und wer jetzt mehr über ihre Kunst erfahren möchte, dem sei neben einem weiteren Artikel in den Medien (Vogue World (englisch)) ihre Homepage oder ihre Facebook– und Instagram-Accounts ans Herz gelegt. Der nächste öffentliche Auftritt von ihr ist uns zurzeit leider nicht bekannt, sollte sie aber einmal wieder in Deutschland unterwegs sein, werden wir darüber natürlich berichten.

Post a Comment